Filtern Vergleichen
Preis Marke

Der Monitor – obligatorisches Peripheriegerät für den Desktop-PC

Je mehr der klassische Desktop-PC an Bedeutung verliert, weil Notebooks, Tablet-PCs und All-in-One-PCs den Markt erobern, desto weniger Bedarf besteht auch am Monitor. Dabei ist der Bildschirm eben auch eine wichtige Mensch-Maschine-Schnittstelle. Seitdem der LCD-Monitor den Röhrenbildschirm vollständig abgelöst hat, wachsen die Durchschnittswerte bei den Diagonalen. Früher galt ein 17-Zoll-Monitor schon als gross, heute bekommt man ein LC-Display nicht mehr unter ca. 20 Zoll. Gleichzeitig hat sich mit der rasanten Entwicklung bei den Flachbildfernsehern auch die Bildqualität der Monitore drastisch verbessert. Full HD beherrschen sie beinahe alle, und die besten Vertreter der Zunft stehen einem modernen UHD-TV in nichts nach.

Bildqualität je nach Einsatzzweck

Wird der Desktop-PC im Wesentlich für das Homeoffice genutzt, steht die Bildqualität nicht so sehr im Vordergrund. Das sieht ganz anders aus, wenn der Computer Teil des Home-Entertainment-Systems ist, also auch dazu dient, Videos, Spielfilme und Serien – zum Beispiel von einem Streaming-Dienst – anzuschauen. In diesem Fall muss der Monitor Full HD beherrschen. Ausserdem macht der Kinogenuss am PC mehr Freude, wenn die Farbwiedergabe optimal ist. Das leisten durchweg die Geräte der oberen Preisregion. Aber auch die preiswerteren, kleineren Displays sind heutzutage gut genug.

Riesige Monitore für passionierte Gamer

Wer als passionierter Gamer ganz in die Welt seines Lieblingsspiels eintauchen will, wünscht sich natürlich einen riesigen Monitor. Zum Glück werden immer mehr LCD-Bildschirme hoher Qualität in Grössen oberhalb von 27 Zoll Diagonale angeboten. Damit kann sich dann auch der Computerspieler an Panoramabildern erfreuen.

199.– CHF1.109.– CHF
199.– CHF1.109.– CHF
23.5 Zoll34 Zoll
23.5 Zoll34 Zoll
59 cm87 cm
59 cm87 cm
1 ms7 ms
1 ms7 ms

Expert Oeler+Beringer
Hauptstrasse 50
8280 Kreuzlingen

071 / 672 66 33
oeler-beringer@bluewin.ch