Filtern Vergleichen
Preis Marke

Das Stativ ersetzt die ruhige Hand des Kameramanns

Man kann natürlich das wackelnde Videobild zum Stilmittel erheben. Wer aber ruhige Szenen und Schwenks im eigenen Film haben will, kommt am Stativ als Zubehör nicht vorbei. Das gilt natürlich auch für das Fotografieren vieler Motive. Dabei ist das Stativ so alt wie die Fotografie selbst. Waren doch die allerersten Kameras große, schwere Holzkisten, die der Fotograf kaum stemmen konnte. Außerdem waren in den Kindertagen des Knipsens die Verschlusszeiten so lang, dass an Fotos „aus der Hand“ nicht zu denken war. So war das beim Film auch. Aber dann kamen erst die Kleinbildkameras und dann die Schmalfilmkameras, und plötzlich gehörte das Stativ nicht mehr zur Grundausstattung von Filmern und Fotografen.

Für Filmer und Fotografen mit Anspruch – das Stativ

Wer nur hier und da einen Schnappschuss macht, der braucht meist kein Stativ. Aber schon beim mittlerweile extrem beliebten Foto per Selbstauslöser ist zumindest ein Ministativ oder ein Klemmstativ sehr nützlich. Unter dem Etikett „Gorillapod“ werden kaum handspannenlange Stative angeboten, deren drei Beine sich nach Wunsch biegen lassen, sodass die befestigte Digicam in verschiedenen Höhen und Winkeln fixiert werden kann. Ein Klemmstativ ähnelt einer Schraubzwinge und kann an Fensterbrettern, Stuhllehnen und Tischplatten befestigt werden. Diese winzigen Vertreter der Kategorie „Stativ“ sind preiswert, leicht und nehmen wenig Platz in der Kameratasche weg.

Stative mit einem oder mit drei Beinen

Eine wertvolle Hilfe für ambitionierte Hobbyfotografen sind Einbein-Stative. Diese sind meist teleskopartig auf die gewünschte Länge zu bringen und geben der Digitalkamera einen Fixpunkt zum Abstützen. Diese Unterstützung reicht oft schon aus, um Bilder ohne Verwackeln zu erzielen. In gewissem Maß eigenen sich diese leicht transportablen Stative auch für das Videografieren. Wer aber lange Szene mit Schwenks und Zooms drehen will, kommt am klassischen Dreibein-Stativ nicht vorbei. Das ist in ganz verschiedenen Größen- und Gewichtsklassen auf dem Markt. Die Beine sind meist dreifach ineinander gesteckt und mit Gummiflüssen und Krallen für Standfestigkeit versehen. Die Befestigungsplatte verfügt meist über einen Handgriff, sodass sie mitsamt Kamera geschwenkt und gekippt werden kann.

11.– CHF699.– CHF
11.– CHF699.– CHF

Expert Oeler+Beringer
Hauptstrasse 50
8280 Kreuzlingen

071 / 672 66 33
oeler-beringer@bluewin.ch